Digitales Forum der SPD Rehberge zur Zukunft der Anna-Lindh-Schule

Veröffentlicht am 23.04.2021 in Bezirk

Bauliche Mängel, Schimmelbefall und fehlende Fachräume: An der Anna-Lindh-Schule, einer der größten Grundschulen in Deutschland, kämpfen Schulleitung und Eltern seit vielen Jahren trotz aller Widrigkeiten gemeinsam für gute Bildung. Als „Schule besonderer Prägung" finden Kinder im nördlichen Wedding hier einen außergewöhnlichen Lebens- und Lernort, der für Sportvereine und auch für hochbegabte Schüler:innen aus anderen Bezirken der Stadt sehr gern die Türen öffnet.

Als SPD richten wir unsere Bildungs­politik auf Chancen­gerechtig­keit aus. Auf ein Schulsystem, das offen für alle ist. Mit starken Strukturen, die soziale Un­gleich­heit verhindern und großen Wert auf gemein­sames Lernen legen. Das ist unser Anspruch für alle Teile der Stadt.

Derzeit sind hier aber ca. 40 % der Räume wegen möglicher Gesundheitsrisiken gesperrt. Von der akuten Lage sind mindestens 250 Schüler:innen betroffen. Schnelle Lösungen sind nun gefragt, damit die Schulplatzversorgung im Wedding nicht noch weiter gefährdet wird.

Was ist jetzt zu tun und wo kann Bezirks- und Landespolitik schnell unterstützen?
Wie kann es am Standort weitergehen? Ist eine Komplettsanierung die Lösung?
Mit welchem Gesamtkonzept kann das gute Angebot am Standort erhalten werden?

Wir laden Dich herzlich am Dienstag, 27. April 2021, ab 19.30 Uhr zu einem digitalen Forum zur Zukunft der Anna-Lindh-Schule ein.

Mit uns diskutieren werden:

  • Mathias Hörold, Schulleiter
  • Anke Erler, Elternvertretung
  • Manfred Nitzschke, Abteilungsleiter Tennis beim BSC Rehberge
  • Daniel Schwarz, SPD-Bezirksverordneter und Mitglied im Schulausschuss der BVV Mitte

Um dabei zu sein, musst Du nur in deinem Browser diesen Link öffnen. Da es eine öffentliche Veranstaltung sein soll, ist eine kurze Registrierung mit Vor- und Nachnamen sowie Mailadresse erforderlich.

Moderation: Mathias Schulz, Direktkandidat der SPD im Wahlkreis 5 im Wedding