Chronologie der Straßenbenennung

  • Kameruner Str. (deutsch) 1899

  • Kongostr. (belgisch und französisch) 1912 

  • Sansibarstr. (zuerst deutsch; kam im Austausch gegen Helgoland an Großbritannien) 1912

  • Senegalstr. (französisch) 1927

  • Langastr. (spanisch, danach britisch; ab 1912 internatonale Zone) 1927 

  • Togostr. (deutsch) 1899 

  • Transvaalstr. (britisch) 1907 

  • Guineastr. (französisch und portugisisch) 1903 

  • Otawistr. (deutsch) 1911 

  • Damarastr. (deutsch) 1937 

  • Windhuker Str. (deutsch) 1910 

  • Swakopmunder Str. (deutsch) 1910

  • Ghanastr. (britisch) 1958 

  • Mohasistr. (deutsch) 1937 

  • Usambarastr. (deutsch) 1938 

  • Dualastr. (deutsch) 1927 Ugandastr. (britisch) 1927 

  • Sambesistr. (britisch) 1927

  • Lüderitzstraße, seit 1902

Adolf Lüderitz (1856-1918). Bremer Großkaufmann; erwarb 1883 Angra Paquena in der später nach ihm benannten Lüderitz-Bucht. Sie wurde zum Kern von Deutsch-Südwestafrika.

  • Nachtigalplatz. seit 1910

Gustav Nachtigal (1834 – 1885), Arzt und Afrika-Reisender, erforschte 1867-74 Tibesti und den Sudan, stellte 1884 Togo und Kamerun unter deutschen "Schutz".